Schlagwort-Archive: Franken-Slalompokal

24.06.2012 – 5.ADAC Bergslalom Sulzthal

Die Veranstaltergemeinschaft MSC Sulzthal und MSC Zellingen richtete heute bereits zum 5.Mal den Bergslalom in Sulzthal aus und für mich war es heute auch schon der 3.Start am Sulzthaler Berg.

Es hatten 16 Starter lt. Vornennungsliste für die H14 genannt, aber es gab noch etwas Bewegung im Starterfeld. Ralph Paulick startete ausser Wertung in der FS, Gerald Markert war heute nicht da, dafür musste Horst Schmidt mit seinem H13-Fiesta wegen fehlender Starter jetzt bei uns in der H14 antreten – unterm Strich also 15 Starter. Nach dem letzten Platz in 2011 hatte ich mir für dieses Jahr mit der besseren Übersetzung etwas mehr Chancen ausgerechnet, auch wenn ich mit der Motorleistung immer noch auf dem Vorjahresstand bin und damit vermutlich deutlich hinter der Konkurrenz. Das Ziel war ein Platz im Mittelfeld der H14 – mehr wäre unrealistisch gewesen.

Kurz nach 13 Uhr wurde unsere Startgruppe zum Vorstart gerufen. Als dann alle da waren und sich einsortiert hatten, wurde nach einer kurzen Fahrerbesprechung zunächst eine Strecken-Besichtigungsfahrt hinter dem Führungsfahrzeug durchgeführt, dann ging es direkt mit dem Trainingslauf los. Wie ich später auf der Ergebnisliste sehen konnte, war ich hier noch ganz gut dabei und mit 66,73 sek. 6.-Schnellster. In der letzten Rechtskurve hatte ich meinen 8.2er Avon aber doch etwas zuviel zugemutet. Die Reifen waren jetzt doch schon deutlich am nachlassen (sind ja auch schon 1 Jahr alt) – hier muss dringend frischer Gummi her.

Im 1.WL habe ich natürlich versucht etwas schneller zu werden, also später bremsen und eher aufs Gas, wobei die Kurve 9 dann aber doch etwas vorsichtiger genommen wurde. Da ein vorderer Platz sowieso nicht drin ist soll doch besser alles ganz bleiben. Fast alle konnten ihre Trainingszeit deutlich verbessern, bei mir war es aber leider nur 1/10 sek, damit rutschte ich auf Platz 9. Für den 2.WL hatte ich mir nochmal eine deutlichere Steigerung vorgenommen. Den Start und die erste Rechts hab ich gut hinbekommen, in der nachfolgenden engen links „Schäferkurve“ war ich aber zu früh am Gas und habe beim Drift sicher etwas Zeit verschenkt. In der „Schuttplatz-Kurve“ ist mir das dann gleich nochmal passiert und mit Wut über mich selbst gings weiter den Berg hinauf. Die Kurven 7, 8 und 9 liefen dann wieder gut, aber ich schaffte nur eine 66,36 – gerade ausreichend, um Platz 9 zu halten. Somit „unteres Mittelfeld“ – und nicht ganz zufrieden.

Den Klassensieg machten wie erwartet die Kadett-Fahrer Lars Heisel, Günter Fertig, Michael Götz und Robert Stangl unter sich aus und in dieser Reihenfolge endete es auch schliesslich. Glückwunsch an die Plazierten!

Den Gesamtsieg holte sich diesmal aber ein Gr.F-Pilot – Jörg Kuhn mit dem Hohenester Audi TT RS, und zwar mit neuem Streckenrekord und fast 2,4 sek Vorsprung auf Lars Heisel!

Die Ergebnislisten gibt es hier.

 

Hier nun noch ein paar Fotos die ich zwischendurch mit dem Handy gemacht habe.

Startplatz Bergslalom Sulztal

Nach der Absage des Slalom Hungen konnte ich mir gerade noch so einen Startplatz in Sulztal sichern. Es erwartet mich allerdings eine kaum lösbare Aufgabe, denn die H14 ist stark besetzt, u.A. mit Teilnehmern aus dem Berg-Cup und der Slalom-DM. Dazu dann noch die regionalen Kapazitäten, insgesamt 18 Starter und 39 für die Gruppe H.

Also muss der Spass in den Vordergrund rücken… dabei sein ist (fast) alles.