26.09.2009 – 41.Schweinfurter ADAC – DMSB Automobil Slalom

Für den Slalom in Schweinfurt habe ich am Fahrwerk noch etwas verbessert. Stoßdämpfereinstellung, Federn, Nachlauf. Doch leider hat sich bei der Anreise auf der A7 mein Motor verabschiedet. Wie sich später rausstellt, alles platt: Kolben geplatzt, Pleul aus dem Motor geflogen, Kopf krumm, Nocke krumm, Kipphebel und Stößel gebrochen, also komplett für die Tonne.

Damit war die Saison 2009 für mich beendet.